Zentrum für moderne Zahnheilkunde

Menü kontakt

Fissurenversiegelung

Rezeption und Empfang
Behandlungszimmer
Behandlungszimmer für Erwachsene
Kinderbereich
Kinder Wartezimmer
Kinder Behandlungszimmer
Kinderprophylaxe
Rezeption Prophylaxe
Behandlungszimmer
Neueste Technik

Fissurenversiegelung

Die Fissurenversiegelung ist eine wichtige Prophylaxemaßnahme.

Unter einer Fissurenversiegelung versteht man das kariesprophylaktische Auffüllen zur Kariesvermeidung von Zahnfissuren (Zahnfurchen) und -grübchen mit dünn fließendem Füllungsmaterial. Die Kaufläche eines Seitenzahnes besteht aus sogenannten Höckern und den sich dazwischen tief einfurchenden Fissuren. Dieses für die Kaufunktion sehr funktionell aufgebaute Relief bereitet bei der Mundhygiene Probleme, da die Fissuren auch bei optimaler Zahnputztechnik nicht gereinigt werden können, wenn sie morphologisch ungünstig geformt sind. Die Molaren (Seitenzähne) sind nach ihrem Durchbruch sehr anfällig für Fissurenkaries. Sie tritt bevorzugt in den ersten zwei Jahren nach dem Zahndurchbruch auf. Der günstige Zeitpunkt für die Fissurenversiegelung ist ungefähr sechs Monate nach dem Durchbruch.